4. Mai 2010

OCS kann Rufnummernübertragung mit Namen (Caller ID)

Aus aktuellen Anlass bin ich beim einem Kunden wieder auf das Thema Rufnummern und Übertragung des Namens zum SIP Gateway gestoßen. Von einem OCS Server wurde mit VoIP ein Cisco Call Manager angerufen. Die Teilnehmer auf der Cisco-Seite sahen nur die Rufnummer des OCS Enterprise Voice Users ohne Displaynamen. Da fiel mir wieder ein, dass Microsoft letztes Jahr doch einen Hotfix 972721 herausgegeben hatte der es ermöglicht den AD Namen mit im SIP Strom an ein Gateway zu übergeben. Wer die neueren Rollup Hotfixes installiert hat kann einfach nur die Datei anlegen (als UTF-8, nicht UNICODE!!) und den Mediation Service neustarten

Nach der Installation des Hotfixes auf dem Mediation Server muss noch einen Datei abgeändert und auch ggf. angelegt werden:

Die MediationServerSvc.exe.config Datei liegt normalerweise in "C:\Program Files\Microsoft Office Communications Server 2007\Mediation Server"

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<configuration>
<appSettings>
<add key="forwardDisplayName" value="True" />
</appSettings>
</configuration>

Fehlt die Datei oder forwardDisplayName ist auf false gesetzt wird keine Name übermittelt.

Die Einstellung erlaubt auch das übernehmen von Namen aus dem Gatewaysystem. Wird dort ein Name übermittelt, wird dieser dann in Kursiv im Communicator dargestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen