10. September 2012

Lync 2013 Preview Installation - Teil 4

Lync 2013 wird eine weitere Serverrolle benötigen. Während in Lync 2010 die vollwertigen Lync Clients einen internen PowerPoint Viewer verwendeten und der Web App Client die Präsentationen auf dem Lync Server in DHTML und Silverlight umwandelten, wird Lync 2013 PowerPoint mithilfe der Office Web Applications auf einem Office Web Apps Server darstellen.

Die Vorteile sind vor allem die Unabhängigkeit zu den darstellenden Clients. Hier wird nur noch DHTML und JavaScript eingesetzt werden. Somit kann einfach für die Clients skaliert werden und heterogene mobile Endgeräte werden unterstützt.

Der Nachteil ist die Notwendigkeit eines weiteren Servers, denn Office Web Apps kann nicht auf einem Lync Server installiert werden und muss alleine laufen. Wie alle anderen Server kann aber auch dieser virtualisiert werden.

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor es los geht müssen wir wieder ein paar Dinge vorbereiten. Der Office Web App Server benötigt das .NET Framework 4.5 und Windows PowerShell 3.0.

Außerdem sollte man den Hotfix KB2592525 installieren. Damit wird ein Problem behoben, das das Starten der Web Apps Server Dienste behindert.

Office Web Apps benötigt folgende Features auf dem Windows 2008 R2 Server:

Import-Module ServerManager
Add-WindowsFeature Web-Server,Web-WebServer,Web-Common-Http,Web-Static-Content,Web-App-Dev,Web-Asp-Net,Web-Net-Ext,Web-ISAPI-Ext,Web-ISAPI-Filter,Web-Includes,Web-Security,Web-Windows-Auth,Web-Filtering,Web-Stat-Compression,Web-Dyn-Compression,Web-Mgmt-Console,Ink-Handwriting,IH-Ink-Support,AS-NET-Framework,NET-Win-CFAC 

Nun müssen wir noch ein Zertifikat mit dem vollständigen Namen des Office Web Apps Servers im Namen auf dem Server installieren. Meistens ist dieses bereits vorhanden. Sollte der Hostname nicht mit dem Namen der Office Web App URL übereinstimmen, so können Sie auch ein Zertifikat mit entsprechenden Subject Alternate Names (SAN) verwenden. Stellen Sie dabei sicher, das der Name der Office Web Apps URL dort im SAN auftaucht. Damit später das Zertifikat auch für die Office Web Apps Farm konfiguriert werden kann, ist es wichtig das der “Friendly Name” für das installierte Zertifikat eindeutig ist.

Office Web Apps Installieren

image

Den Office Web Apps Server kann man zur Zeit nur als Preview aus dem Microsoft Download Center herunterladen.

Starten Sie die Installation über die Setup.exe vom Installationsimage.

Übrigens: Wenn Sie die .img Datei nach .iso umbenennen, kann man diese auch in Hyper-V mounten. Mein Dank geht an meinen Kollegen Marco für diesen Tipp Zwinkerndes Smiley.

Akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen und bestätigen Sie den Installationspfad. Bitte ändern Sie diesen nicht. Es handelt sich noch um eine Vorabversion und Probleme mit anderen Pfaden sind nicht ausgeschlossen. Klicken Sie auf “Install Now”.

Die Installation wird nun ausgeführt und benötigt ja 5 Minuten. Wenn das Setup durchgelaufen ist, klicken Sie auf “Close”.

Nachdem wir nun Office Web Apps installiert haben, müssen wir eine Office Web Applications Server Farm einrichten. Hierzu starten wir die frisch installiert PowerShell 3.0 und laden das OfficeWebApps Modul:

Import-Module OfficeWebApps

Nun heißt es die Office Web Apps Farm zu erstellen. Hierfür müssen wir die interne und externe URL, sowie das bereits erstellte Zertifikat angeben. Im vorherigen Teil haben wir für die Lync Topologie als Office Web Apps den Hostnamen wac.uccloud.net definiert. Den müssen wir hier wieder angeben. Da wir noch keine externe Anbindung für unser Lync planen, geben wir hier für die interne und externe URL die selbe URL an.

New-OfficeWebAppsFarm -InternalUrl "https://wac.uccloud.net" -ExternalUrl "https://wac.uccloud.net" –CertificateName "wac.uccloud.net" 
Nach ca. 5 Minuten sollte man dann die Bestätigung erhalten, das die neue Office Web App Farm konfiguriert wurde.
image


Nun kann man testen, ob die OWA Installation erfolgreich war. Hierzu rufen wir die Office Web Apps Server discovery URL auf. Diese URL besteht aus dem festgelegten Wert für den Hostnamen aus dem obigen InternalUrl Parameter und einem angehängten “/hosting/discovery”. In unserem Beispiel sieht die URL also wie folgt aus:





Es sollte sich eine Webseite mit den WOPI XML Daten öffnen.

image

 


Tritt ein ASP.NET Fehler auf, kann man versuchen die IIS ASP.NET Komponenten erneut zu registrieren. Hierzu gibt es einen entsprechenden Kommandozeilenbefehl:
%systemroot%\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\aspnet_regiis.exe –iru



Ein anschließender Neustart des IIS sollte dann das Problem beheben:
iisreset /restart /noforce



 

Damit sich Office Web Apps auch nur für unseren Lync Server verantwortlich fühlt müssen wir nun eine “Allow List” definieren. Wenn die Liste werte enthält, wird der Office Web Apps Server nur mit Rechnern aus den Domänen aus dieser Liste “sprechen”. Hierfür benötigen wir wieder PowerShell:
 New-OfficeWebAppsHost –Domain "uccloud.net" 

image


Wenn Sie mehrere Domänen haben, die Sie auch dem Office Web Apps Host konfigurieren möchten, wiederholen Sie bitte den “New-OfficeWebAppsHost” Befehl entsprechend.



Ein “Get-OfficeWebAppsHost” liefert eine Liste der konfigurierten Domänen. Mit “Remove-OfficeWebAppsHost” können Sie einzelne Domänen wieder entfernen. 


Jetzt sind alle benötigen Schritte für die Installation der Lync Server 2013 Preview durchlaufen. Im fünften und letzten Teil werden wir dann die Lync Dienste starten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen