9. April 2015

Am 14. April kommt der Skype for Business Client

Am 14. Am kommenden 14. April (Patch Dienstag) wird Microsoft in Form eines Office Updates für den Lync Client den Skype for Business (SfB) Client ausrollen. Das bedeutet, das Office 365 Benutzer oder Anwender die Aktualisierungen von Windows Updates direkt installieren, auch gleich dieses Update bekommen.
In Unternehmensumgebungen kommt häufig ein Softwareverteilmechanismus zum Einsatz, der ggf. diese Updates auch erst zu einem späteren Zeitpunkt verteilt.


Was passiert wenn das Office Update installiert wurde?

Dann wird basierend auf der Serverversion des Front End Servers automatisch entweder eine Lync 2013 Benutzeroberfläche (UI) oder eine SfB UI angezeigt. Dieses Verhalten kann durch Registry Keys und eine Client Policy überschrieben werden.
(Diese Client Policy ist mit dem letzten März Update für Lync Server 2013 verfügbar.)
 


Das heißt, solange die Anwender weiterhin auf einem Lync Server 2010 oder 2013 gehosted sind, wird auch weiterhin die bekannte Lync UI angezeigt.
 
ACHTUNG: Das Update bringt weitere Veränderungen.
  • Es werden die Klänge unabhängig von der Lync oder SfB UI aktualisiert und die Anwender werden somit eine Veränderung merken.
  • Das Outlook Meeting Plugin wird aktualisiert. Danach werden Lync Meetings als Skype Meetings benannt. Auch die URL zum beitreten wird auf "Join Skype Meeting" aktualisiert.
  • Das Icon zum Starten des Lync/SfB Clients wird ein neues Aussehen bekommen und an Skype erinnern. Ebenfalls wird der Name in der Taskleiste nun Skype for Business sein.
  • Es gibt neue Emoticons.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen